weitere Bilder


Deborah ist eine 2 Jahre junge, kastrierte Mischlingshündin.

Deborah wurde zusammen mit ihrem Bruder Daster aus schlimmsten Zuständen einer Siedlung gerettet.

Deborah versteckte sich aus Angst auf einer Art Schuppendach. Sie wurde von anderen Hunden der Kolonie gejagt und angegriffen, so dass sie keine andere Möglichkeit sah, als auf diesen Schuppen zu klettern. Dort harrte sie bis zu ihrer Rettung aus. Sie war hungrig, völlig untergewichtig und starr vor Angst.

Unsere Tierschützer arbeiteten lange und sehr intensiv mit ihr und ihrer Angst. Anfangs hielt Deborah vor Angst den Atem an, wenn man sie berührte. Dank der Arbeit unserer Tierschützer hat sie ihre Angst vor Hunden abgelegt und spielt und tobt mit ihren neuen Freunden im Shelter herum. Unseren Tierschützern ist es nun auch möglich Deborah zu berühren und zu streicheln, ohne dass sie gestresst ist.

Wenn man ihr Vertrauen einmal gewonnen hat zeigt sich Deborah als eine freundliche, kluge und sehr lernwillige Maus, die sehr schnell Gelerntes in die Tat umsetzt.

Deborah verhält sich immer mehr wie ein Welpe, wahrscheinlich weil sie in der Siedlung das Welpendasein überspringen musste um zu überleben.

Sie ist keine Anfängerhündin und wird daher nur zu Menschen mit bereits vorhandener Hundeerfahrung vermittelt. Es wird ein langer und vielleicht auch nicht immer leichter Weg für Deborah und ihre Menschen, aber wir sind uns sicher mit viel Liebe und Geduld und der richtigen Erziehung wird aus Deborah eine ganz tolle Familienhündin.

Ihre neuen Besitzer sollten die Arbeit unserer Tierschützer mit ihr weiterführen, denn sie braucht zudem auch klare Regeln. Auch an ihrer Sozialisierung mit fremden Menschen muss gearbeitet werden.

Zudem sollte sich ihr neues Zuhause in einem eher ruhigeren und ländlicheren Gebiet befinden und nicht direkt in der Stadt, denn die vielen Menschen und die lauten Geräusche könnten Deborah stressen und verängstigen.

Bei Spaziergängen sollte Deborah immer ein sogenanntes Panikgeschirr/Sicherheitsgeschirr tragen, denn es ist gut möglich, dass sie sich erschrickt und in Windeseile aus ihrem Geschirr schlüpft und dann aus Angst und Panik das Weite sucht.

Ein souveräner und aktiver Ersthund wäre für Deborah wünschenswert. Dieser könnte ihr den Start ins neue Leben erleichtern und ihr die dringende Sicherheit im neuen Zuhause geben, die sie so dringend benötigt.

Kinder sollten bereits etwas größer und vernünftiger sein um verstehen zu können, das Deborah etwas ängstlicher ist und mehr Zeit braucht als andere Artgenossen.

Katzen leben leider zurzeit keine in diesem Shelter. Aus diesem Grund können wir Ihnen leider nicht sagen, ob und wie gut Deborah mit Katzen zurechtkommt.

Haben Sie die nötige Geduld und Erfahrung und können Deborah dieses Zuhause bieten?


geimpft  gechipt  kastriert  EU-Impfausweis  
 verträglich mit Katzen  ?verträglich mit Rüden  
verträglich mit Kindern   ab 12 Jahrenverträglich mit Hündinnen  
kann schon mal alleine bleiben  
Größe/Gewicht:  37 cm / ? kg
Stand der Informationen: 24. Juli 2021
allg. Info zum Alter unserer Hunde
zuständiger Shelter:  CSKP

Legende: = noch unbekannt, ✔ = zutreffend,  = nicht zutreffend


Adoptionsantrag   zurück   weitere Informationen